Geschäftsentwicklung deines Salons anhand von zwei Zahlen

Seit Juni 2017 sind es 15 Jahre, die ich in der Haar & Beauty Branche arbeite. Kaum zu glauben, aber das macht tatsächlich mein gesamtes berufliches Leben aus! Einen bedeutenden Teil dieser Zeit habe ich damit zugebracht, mit Saloninhabern in ihren Geschäftssräumen zu sitzen und mit ihnen über ihre Geschäftsentwicklung zu sprechen. Oder aber ich habe die Zeit damit verbracht, die Rate von Folgeterminen in Friseursalons im Vergleich zu Folgeterminen in Schönheitssalons zu analysieren. Und jede Minute davon habe ich geliebt.

Auswertung deiner Geschäftsentwicklung

Recht schnell war mir eigentlich klar, dass es für die grobe Auswertung der Geschäftsentwicklung eines Salons eigentlich nur zweier Zahlen bedarf: dein durchschnittlicher Bonumsatz (= Umsatz/Transaktionen) und die Anzahl deiner Kunden pro Woche.  

Weder die Art des Salons spielt dabei eine Rolle, noch der Ort, an dem sich dein Salon befindet; diese beiden Zahlen sind alles, was du brauchst! Und was noch wichtiger ist: wenn du dich sowohl als Salon- als auch als Geschäftsinhaber darauf konzentrieren würdest, diese beiden Zahlen zu verbessern, würde dein Salon fast garantiert wachsen.

Zwei Zahlen, auf die dein Fokus als Saloninhaber gerichtet sein sollte

Indem du dich auf die Entwicklung dieser beiden Zahlen konzentrierst – durchschnittlicher Bonumsatz und Kundenbesuche – wirst du auch schnell andere Probleme oder Möglichkeiten in deinem Salon entdecken. So kann ich beispielsweise Salons, die von Salon-Marketplaces oder Salon-Vermittlungsplattformen Gebrauch machen immer von anderen, die hiervon keinen Gebrauch machen, unterscheiden: ihr durchschnittlicher Bonumsatz geht mit der Zeit stetig zurück! Ein anderes, weitverbreitetes Problem in der Branche sind gut funktionierende Salons, die aber schon seit Jahren ihre Preise nicht mehr erhöht haben.

Erfahrungsgemäß weiß ich, dass wenn dein Salon zu 70% ausgelastet ist und du deine Preise seit 5 Jahren oder länger nicht mehr erhöht hast, du sie jetzt um mindestens 5%, wenn nicht 10% anheben solltest. Bei allen mir bekannten Salons, die so vorgegangen sind, konnte ich eine Steigerung ihres durchschnittlichen Bonumsatzes feststellen, ohne dass sich ihre Terminanzahl geändert hätte.

Auch wegen dieser beiden Zahlen kam uns vor fast zehn Jahren die Mission unseres Unternehmens in den Sinn: „Wir helfen den Salons dabei, dass ihre Kunden häufiger kommen und mehr ausgeben.”

Diese Mission inspirierte uns zu der Entwicklung der meisten unserer wirkungsvollen Hilfsmittel für die Geschäftsentwicklung, wie:  

 

Und immer wenn wir anfangen, an einem neuen Feature zu arbeiten, fragen wir uns: „Wie kann dieses Hilfsmittel uns bei unserer Mission helfen?”

 

 

PassendWelche Arten von Treueprogrammen entfalten wirklich eine Wertschöpfung?

 

Wir präsentieren die umgestaltete, wöchentliche Update-Email der wichtigsten Salonkennzahlen

Um zu sehen, wie sich der durchschnittliche Bonumsatz und die Anzahl der Kundenbesuche entwickelt, mussten Phorest-Anwender bisher immer den Bericht „KPI-Übersicht“ manuell aufrufen. Ab nächster Woche senden wir dir nun immer – im oberen Teil der wöchentlichen Update-E-Mail abgebildet – eine leicht verständliche Übersicht deiner Geschäftsentwicklung.

Salonsteuerung in zwei Zahlen

Der restliche Teil der wöchentlichen Update-E-Mail befasst sich mit den verschiedenen Möglichkeiten, diese beiden wichtigen Kennzahlen zu verbessern. Was uns dazu bewogen hat, die wöchentliche E-Mail so zu verändern?

Um es kurz zu erklären: einer unserer Mitarbeiter bei Phorest Salon Software, Faelan Harriot (den, da bin ich mir sicher, viele unserer irischen Kunden während der Installation unseres Produkts kennengelernt haben), hat eine Analyse aller Salons mit schnellem Wachstum gemacht. Er fand heraus, dass die 25% der am schnellsten wachsenden Salons, die die Salonsoftware von Phorest nutzten, einen weitaus schnelleren Anstieg ihres durchschnittlichen Bonumsatzes vorwiesen, als die restlichen Salons.  

Was aber machten sie anders, als die anderen Salons? Faelan fand heraus, dass diese Salons mehr von den von Phorest zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln für die Geschäftsentwicklung (wie z.b. der TreatCard oder der Phorest-Salon-App.) Gebrauch machten, als andere Salons. Außerdem untersuchte er alle Hilfsmittel genau und konnte so herausfinden, welche von ihnen den größten Einfluss haben. Das Ergebnis möchten wir mit euch in der wöchentlichen Update-E-Mail teilen, so dass ihr eure Geschäftsentwicklung mit den besten Vorgehensweisen begünstigen könnt.

Schlusswort

Ich hoffe, euch gefällt die neue wöchentliche Update-E-Mail, und vor allem hoffe ich, dass sie euch bei der Weiterentwicklung eures Salons hilft. Ich weiß zumindest, dass ich gerne etwas Ähnliches für mein eigenes Unternehmen hätte! 🙂

Danke für eure Aufmerksamkeit,

#LetsGrow

– Ronan Perceval, Geschäftsführer + Gründer von Phorest Salon Software

Aus dem Englischen übersetzt von Susan Javed

Probier doch mal die interaktive Phorest Salon Software Demo aus!

business performance
Klicke auf das Bild, um die interaktive Demo zu starten (von deinem Rechner oder Tablet)