Salonsteuerung mit zwei Zahlen

Salonsteuerung Geschäftsentwicklung

Seit Juni dieses Jahres arbeite ich nun bereits 15 Jahre in der Hair & Beauty Branche. Es fällt mir selber schwer zu glauben – aber fast mein ganzes Arbeitsleben widme ich nun dieser Branche. Ein bedeutener Teil dieser Zeit habe ich gemeinsam mit Saloninhabern in deren Salons verbracht. Wir haben uns über die Salonsteuerung unterhalten und über die Unterschiede beim Folgeterminen bei Friseur- und Beautysalons philosophiert. Ich habe jede Minute davon genossen.

Bewertung deiner Geschäftsentwicklung

Schon früh habe ich erkannt, dass es im Grunde zwei Zahlen sind, die einem schnell ein Gefühl dafür geben, ob der Salon funktioniert oder nicht. Diese zwei Zahlen sind sehr wichtig bei der Salonsteuerung: Der durchschnittliche Bonumsatz und die Anzahl der Kunden pro Woche. Und dabei spielt es wirklich keine Rolle, welches Salonkonzept vorliegt oder wo der Salon sich befindet. Diese zwei Zahlen sagen dir zuverlässig, ob der Salon läuft oder nicht. Deswegen ist es für Salon Unternehmer umso wichtiger, sich auf die positive Entwicklung dieser beiden Zahlen zu konzentrieren. Denn Sie garantieren dem Unternehmer den wirtschaftlichen Erfolg seines Unternehmens.

Die einzigen beiden Zahlen für die Salonsteuerung, auf die du als Salon Unternehmer wirklich achten solltest

Ein weiteres und leider sehr verbreitetes Problem der Friseur & Beauty Branche ist die geringe Neigung, die Dienstleistungspreise regelmäßig zu erhöhen. Teilweise werden die Preise bei gut laufenden Salons über Jahre hinweg nicht erhöht. Mein Rat lautet: Wenn du eine Auslastungsquote von über 70 Prozent in deinem Salon erreicht hast und du deine Preise die letzten 5 Jahre nicht erhöht hast, solltest du sie jetzt um mindestens 5 Prozent ( wenn nicht sogar 10 Prozent) anheben. Jeder mir bekannte Salon, der diesen Ratschlag befolgt hat, hat seinen durchschnittlichen Bonumsatz signifikant erhöht, ohne dass es weniger Terminbuchungen gab.

Wegen dieser zwei wichtigen Zahlen kam vor über 10 Jahren eine simple Idee in unserer Firma auf, die uns zu unserer Mission inspiriert hat: “Wir helfen unseren Salonpartnern, dass ihre Kunden regelmäßig und öfter kommen und mehr bei ihnen kaufen”.

Dieses Credo hat uns zu einigen wirklich erstaunlichen Softwarefunktionen inspiriert:

  • TreatCard – sorgt dafür, dass Kunden den Salon öfter besuchen und hilft den durchschnittlichen Bonumsatz zu erhöhen.
  • SalonApp  – sorgt dafür, dass Kunden den Salon öfter besuchen.
  • SMS Marketing – fördert die Kaufbereitschaft der Kunden.
  • Kunden-ReConnect – sorgt dafür, dass Kunden den Salon öfter besuchen.

Jedesmal, wenn wir an einer neuen Funktion arbeiten, fragen wir uns stets: „Trägt diese neue Funktion etwas dazu bei unsere Mission umzusetzen?“

PassendWelche Arten von Treueprogrammen entfalten wirklich eine Wertschöpfung?

 

Wir präsentieren die neu gestaltete, wöchentliche E-Mail der wichtigsten Salonkennzahlen

Um zu sehen, wie sich der durchschnittliche Bonumsatz und die Anzahl der Kundenbesuche entwickelt, mussten Phorest-Anwender bisher immer den Bericht „KPI-Übersicht“ manuell aufrufen. Ab nächster Woche gibt es eine klare und übersichtliche Darstellung dieser wichtigen Zahlen im oberen Bereich der wöchentlichen Salonkennzahlen E-Mail. Diese wird automatisch aus dem Phorest-System zugestellt.

Salonsteuerung in zwei Zahlen

Der restliche Teil der wöchentlichen Salonkennzahlen E-Mail befasst sich mit den verschiedenen Möglichkeiten, diese beiden wichtigen Kennzahlen zu verbessern. Was hat uns dazu bewogen, die wöchentliche E-Mail der Salonkennzahlen zu verändern?

Vor Kurzem haben wir einen Phorest-Mitarbeiter, Faelon Herriott, damit beauftragt herauszufinden, welche Salons (die Phorest benutzen) am schnellsten wachsen und warum. Er fand heraus, dass 25 Prozent der am schnellsten wachsenden Salons den durchschnittlichen Bonumsatz wesentlich schneller erhöhten, als alle anderen Salons.

Was hat diese schnell wachsenden Salons nun von den anderen unterschieden? Faelan fand heraus, dass die schnell wachsenden Salons wesentlich mehr Gebrauch von den Phorest GROW-Tools (beispielsweise der TreatCard oder der SalonApp) machten als die anderen Salons. In der weiteren Analyse konnte er die Zahlen auf einzelne GROW-Tools herunterbrechen und dabei aufdecken, welche Tools besonders viel Einfluss auf die Umsatzentwicklung der einzelnen Salons hatten. Die Erkenntnisse waren so erstaunlich, dass wir uns entschieden haben, dieses neu entdeckte Wissen mit unseren Salonpartnern zu teilen. Herausgekommen ist der Relaunch unserer wöchentlichen Salonkennzahlen E-Mail.

Abschließend

Ich hoffe, euch gefällt die neue wöchentliche Salonkennzahlen E-Mail. Wichtiger ist mir jedoch, dass es dabei hilft euer Unternehmen zu entwickeln. Ich würde mir etwas Ähnliches auch für mein Geschäft wünschen! 🙂

Vielen Dank fürs Lesen,

#LetsGrow

– Ronan Perceval, Geschäftsführer + Gründer von Phorest Salon Software

Aus dem Englischen übersetzt von Markus Lorscheidt

Probier doch mal die interaktive Phorest Salon Software Demo aus!

business performance
Klicke auf das Bild, um die interaktive Demo zu starten (von deinem Rechner oder Tablet)